SURF & STYLE – EIN NEUES KAPITEL DER MÜNCHNER SURFGESCHICHTE

Im Jahr 2011 startet die Citywave® mit dem Münchner Flughafen eine einzigartige Event – Reihe mit dem Namen „Surf & Style“. Inspiriert von der Münchner Eisbachwelle bietet Citywave® als weltweit einzige Deepwaterwave die idealen Rahmenbedingungen für die erste Europameisterschaft im „Riversurfen“. Zum ersten Mal in der Surfgeschichte konkurrieren Wellenreiter aus dem Meer mit Surfern der verschiedenen Flußwellen in einer perfekten, endlosen Welle. Getrieben vom hohen Surf Niveau stieg auch der technische Standard der Citywave® und innerhalb von 6 Jahren entwickelt sich das Surf & Style zu einem Zuschauermagnet mit weltweiter medialer Berichterstattung. Ausgetragen in 4 Kategorien und mit individuellen Bewertungskriterien der internationalen Surfjury wurde aus einfach nur Riversurfen das sogenannte „Stationary Waveriding“ – ein neuer sport war geboren.

Auch lebende Surf-Legenden wie Rob Machado, Shane Beschen, Corey Lopez, Rob Kalani und Robby Naish kamen vorbei um auf der größten künstlichen Welle der Welt zu surfen.

Beim Surf & Style 2016 konkurrierte die nationale und internationale Surf Elite aus 14 Nationen auf einer 10 Meter breiten und 1,6 Meter hohen Citywave® um den Titel des Europameisters und 10.000 Euro Preisgeld. Lokalmatador und Riversurf-Legende Tao Schirrmacher sicherte sich den Sieg und hält nun den Rekord von 3 Europameisterschafts Titeln.

EUROPEAN CHAMPIONSHIP 2016

EUROPAMEISTER 2016

Gratulation an alle Surfer!

  • Women

    • 1. Janina Zeitler
    • 2. Mareen Scholz
    • 3. Rosina Neuerer
    • 4. Katrin Gappmayr

  • Masters

    • 1. Pascal Schichor
    • 2. Fritz Hollweck
    • 3. Robert Beetz
    • 4. Max Ziervogel

  • Grommets (U16)

    • 1. Noah Beschen
    • 2. Lennard Weinold
    • 3. Joshi Holy
    • 4. Luca Holy

  • Men

    • 1. Tao Schirrmacher
    • 2. Moritz Wienecke
    • 3. Lukas Brunner
    • 4. Simon Bitterlich